2021 - Händeringend werden in Deutschland top ausgebildete IT-Fachkräfte gesucht.

Wie können Digital Agenturen, die in einem derart hart umkämpften IT-Arbeitsmarkt wachsen wollen, neue Mitarbeiter:innen für sich gewinnen?
netinsiders Antwort darauf: Wir bilden die von uns benötigte personelle Verstärkung inhouse selber aus.

Artur Papikian und Jan Oliver Schuwirth (Olli)
Artur Papikian und Jan Oliver Schuwirth (Olli) Urheber: netinsiders | Frederik Horn

Das erste Ausbildungsjahr 2021/22 bei netinsiders

In den diversen Medien war viel darüber zu lesen, wie das vergangene Corona Jahr die wirtschaftlichen Perspektiven der Unternehmen beeinflusst hat. Der Volkswirtschaft fehlen Ausbildungsplätze und gleichermaßen fehlen geeignete Bewerber, da viele Messen und berufsorientierte Maßnahmen schlicht nicht stattfinden konnten.
Wir von netinsiders haben uns dieses Jahr bewusst entschieden, einen kleinen Beitrag für die Zukunft zu leisten und gleich zwei neue Lehrstellen zur Verfügung zu stellen.

Nach dem relativ kurzen Bewerbungszeitraum der beiden vakanten Lehrstellen und recht vielen Bewerbungen konnten uns zwei Bewerber komplett überzeugen.

Artur und Olli, die uns u.a. mit ihrem Enthusiasmus für alles Digitale und Ihrer offenen, freundlichen Art überzeugt haben, werden bei netinsiders zum Fachinformatiker mit der Fachrichtung „Anwendungsentwicklung“ ausgebildet.

Die Ausbildungsinhalte der Fachinformatiker mit Fachrichtung Anwendungsentwicklung können Interessierte auf der Seite der IHK nachlesen.
Unsere beiden neuen Teammitglieder haben sich bewusst für dieses Tätigkeitsfeld entschieden, weil:

Jan Oliver Schuwirth

 

„Während meines Studiums habe ich meine Leidenschaft für das Programmieren entdeckt, die mich fesselt und die ich zu meinem Beruf machen möchte. Für mich hat es etwas Magisches, wenn aus dem Code, den man geschrieben hat, ein funktionierendes Programm wird. Dieses Gefühl des Erfolgs und Glücks, wenn sich schließlich alles zusammenfügt, treibt mich an und motiviert mich, mein Bestes zu geben.“

Artur Papikian

 

„Mein Interesse für die Anwendungsentwicklung habe ich seit der 9 oder 10 Klasse bekommen, als ich den Film „Who am I“ gesehen habe. Die Vorstellung, digital krasse Dinge abzuziehen, haben mich extrem motiviert programmieren zu lernen und deshalb heutzutage befinde ich mich in meinem coolen Team „netinsiders“. B-)

Neben unserem Chef Frederik hat auch unser Erik bereits vor vielen Jahren erfolgreich die Ausbildereignungsprüfung der IHK absolviert. Mit doppelter Kompetenz kümmern die beiden sich nun gemeinsam um die Nachwuchsförderung bei uns im Unternehmen.

Der erste Tag in der Ausbildung ist bekanntlich besonders aufregend und bringt naturgemäß jede Menge neue Informationen und einige zu erfüllende arbeitsrechtliche Formalitäten mit sich. 

Um Artur und Olli nach der Erledigung der Formalitäten einen entspannten Einstieg zu ermöglichen, bekamen sie als erstes Ihre neuen mobilen Arbeitsgeräte überreicht.
Beide freuen sich über brandneue 13“ MacBook Pro Geräte, mit denen sie vornehmlich während Ihrer Ausbildung bei netinsiders aber auch in der Berufsschule arbeiten werden.

Ja, der erste Tag ist immer etwas Besonderes und mit vielen Fragen, jeder Menge neuer Eindrücke und erst mal zurechtfinden verbunden- nicht nur in der Ausbildung, das ist eine Mischung aus Neugier und Aufregung, die wohl bei jedem ersten Tag in einem neuen Job so sein wird, egal wo und wie alt man ist.

Und um unseren beiden Neuzugängen den Einstieg zu vereinfachen, traf sich das gesamte netinsiders Team zu einem ausgiebigen gemeinsamen Frühstück, bei dem alle Team-Mitglieder die Möglichkeit hatten, sich schon mal näher kennenzulernen. Innerhalb der kurzen Vorstellungsrunde konnte jeder etwas über sich erzählen sowie den beruflichen und privaten Geschichten der Kollegen lauschen.

Bleibt noch zu sagen, dass wir unseren beiden neuen Auszubildenden alles erdenklich Gute, viel Erfolg in Ihrer Ausbildung wünschen und ganz viel Freude mit ihrer Arbeit bei netinsiders.

Herzlich willkommen Artur und Olli!


Rund um uns
Constanze Netzel
Autor:
Constanze Netzel
Chief Executive Balance Manager (CEBM)



Erstellt: 08.08.2021
Letzte Aktualisierung: 20.08.2021